Montag, 9. Februar 2015

eToro schafft mehr Transparenz

Der Social-Trading-Anbieter eToro hat weitere wichtige Veränderungen auf seiner Plattform vorgenommen. Nachdem die Vergütung der "Popular Investors" vor einigen Wochen überarbeitet wurde und das Unternehmen eine Millionen-Finanzspritze erhalten hatte, nun ein nächster Schritt:



Die Performance-Darstellung ist nun übersichtlicher, Risiko-Kennziffern werden nachvollziehbar dargestellt. Die zuvor schwer verständliche Berechnung der Wertentwicklung bei den Signalgebern bei eToro ist nun klarer überprüfbar. eToro hat die Neuerungen in einem Blog-Beitrag vorgestellt.

Track-Records dokumentiert

Die wichtigste Neuerung betrifft die Aufschlüsselung der Performance: Nun ist die Entwicklung der Top-Trader-Konten in einer monatlichen Übersicht und bezogen auf das jeweilige Kalenderjahr aufgeschlüsselt und grafisch aufbereitet. Die zum Teil mehrjährigen Track-Records der populärsten Trader sind damit weitgehend dokumentiert. Damit kommt das Unternehmen nach eigenen Angaben vielen entsprechenden Anfragen entgegen und erfüllt "Industrie-Standards".

Tatsächlich sind Performance, aber auch Risiko-Metriken wie maximaler Drawdown oder Value at Risk (VaR) erst jetzt mit denen anderen Plattformen oder Anlageprodukten wie Investment-Fonds vergleichbar. Auch die Gegenüberstellung der erfolgreichsten eToro-Trader mit den Signalgebern der Konkurrenz etwa von ayondo oder Wikifolio wird damit erleichtert.

Details über Follower und folgendes Kapital

Bei der Darstellung der aktiven Follower, den "Kopierern", die die Signale der "Popular Investors" in ihren eigenen Konten spiegeln, geht eToro sogar teilweise über die Angaben der Mitbewerber hinaus. Die Veränderung in der Gefolgschaft wird aktuell und grafisch dargestellt.

Und nicht zuletzt erhält der Besucher der Plattform auch eine Angabe darüber, wie hoch das "Asset under Management", also die Summe des Kapitals der einzelnen Abonnenten der Trader durch die Follower in etwa ausfällt. Dabei wird allerdings nur die ungefähre Größenordnung dieser Assets angegeben.

Für Nutzer der Plattform wird es insgesamt leichter, den oder die Trader sinnvoll auszuwählen, deren Handelssignale kopiert werden sollen.

Dieses Blog durchsuchen