Freitag, 13. Februar 2015

ayondo und Stockpulse kooperieren

Der Social-Trading-Anbieter ayondo bietet ab sofort seinen Kunden Sentiment-Daten des Kölner Spezialisten Stockpulse an. Stockpulse wertet täglich Tausende von Tweets, Facebook- und Board-Beiträgen aus und und ermittelt daraus Stimmungsbarometer, die die Bewegung der jeweiligen Aktien oder Indizes besser einschätzen lassen sollen.


Stockpulse bietet ein Handelssystem, den Sentiment-Trader, bereits kostenpflichtig an. Nun können Kunden von ayondo ebenfalls von den Daten profitieren und die "Stimmung in der Crowd" in ihre eigenen Handelsaktivitäten einbeziehen. Neukunden und Premium-Kunden sollen einen zwölfmonatigen Gratiszugang erhalten.

 Stockpulse will außerdem in einem täglichen Newsletter über die Stimmungen zum Börsengeschehen in einem Newsletter informieren. ayondo will in Kürze eigene Webinare anbieten, um Anlegern den Umgang mit Sentiment-Daten zu erläutern.

Hintergrund zu Stockpulse

Pressemeldung zur Kooperation

Dieses Blog durchsuchen